AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen – Lieferungen, Mailorder

1. Anwendungsbereich
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Firma MME EVENT in Dortmund finden unter Vorbehalt schriftlicher Vereinbarungen auf alle Rechtsverhältnisse zwischen den Parteien Anwendung.

2. Vertragsschluss
Die Bestellung des Kunden ist ein verbindliches Vertragsangebot. Der Vertrag kommt mit Auslieferung der Produkte zustande. Aus rechtlichen Gründen können nur Bestellungen von Volljährigen entgegengenommen werden. Bestellungen von Minderjährigen bzw. von unter einer Pflegschaft/Vormundschaft stehenden Personen benötigen das Einverständnis des gesetzlichen Vertreters.

3. Angebote
Die Angebote der MME EVENT sind zeitlich befristet, entweder gemäß den gesetzlichen Regeln oder laut den besonderen Angaben in den Angeboten selbst.

4. Preise
Die Preise verstehen sich in Euro ab Domizil MME EVENT exklusive Versand, Transport, Zoll, Verpackung und Versicherung. Die angegebenen Preise sind inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer (MwSt.).

5. Zahlung
Alle Rechnungen sind zahlbar innerhalb 8 Tagen ohne Abzug, sofern nicht ausdrücklich andere Zahlungsbedingungen vereinbart wurden. Die Zurückhaltung von Zahlungen und die Verrechnung von Forderungen infolge irgendwelcher von MME EVENT nicht anerkannter Gegenansprüche ist nicht statthaft. Bei verspäteter Zahlung wird ein Verzugszins von 8 % ab Verfalldatum berechnet. Vor Zahlung fälliger Rechnungsbeträge, einschließlich Verzugszinsen, ist MME EVENT zu keiner weiteren Lieferung aus irgendeinem laufenden Vertrag verpflichtet. Ist der Vertragspartner mit der Bezahlung einer Rechnung der MME EVENT in Verzug geraten, so werden seine sämtlichen Verbindlichkeiten sofort fällig und MME EVENT kann für die noch ausstehenden Lieferungen unter Fortfall des Zahlungszieles Barzahlung vor Ablieferung der Ware verlangen. Das gleiche gilt bei Nichteinlösung von Checks und Wechseln des Vertragspartners, Zahlungseinstellung, Nachlassstundung, Nachlassvertrag, Pfändung sowie Konkurs auf Seiten des Vertragspartners.

6. Liefertermine
Die Liefertermine werden nach bestem Wissen angegeben, sind aber unverbindlich. Eine Annullierung des Vertrages infolge verspäteter Lieferung ist nicht möglich. Kann die Ware infolge unvorhersehbarer Ereignisse, unverschuldetem Unvermögen oder Verzögerungen bei Zulieferanten der MME EVENT nicht geliefert werden, so erwachsen dem Vertragspartner daraus keine Ansprüche.

7. Nutzen und Gefahr
Nutzen und Gefahr gehen mit ihrem Versand ab Domizil MME EVENT auf den Vertragspartner über. Eine Transportversicherung wird nur auf schriftliches Verlangen des Vertragspartners und dann zu seinen Lasten abgeschlossen.

8. Rücksendungen
Die Rücksendung von Waren wird nur mit schriftlichem Einverständnis der MME EVENT und originalverpackt akzeptiert. Für Verwaltungskosten, Prüfung und Neuverpackung berechnet MME EVENT einen Unkostenanteil.

9. Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Kunden bestehenden Ansprüche bleibt die gelieferte Ware Eigentum von MME EVENT.

10. Salvatorische Klausel
Sollte eine dieser Regeln unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht berührt.

11. Gerichtsstand
Für alle mittelbar oder unmittelbar aus dem Vertragsverhältnis entstehenden Streitigkeiten gilt ausschließlich deutsches Recht, Ausschließlicher Erfüllungsort und Gerichtsstand ist für beide Parteien das Rechtsdomizil der MME EVENT in Dortmund.